REPORTAGEN

Grenzenloses Heimatglück

Inmitten einer Herforder Wohnsiedlung aus den 1950er Jahren steht das Elternhaus von Stefan Oldemeier. Er kennt die Nachbarn. Zäune zwischen den Grundstücken fehlen. Beste Voraussetzungen für den Traum vom Eigenheim. Allein das Grundstück misst 1.000 Quadratmeter. Platz für einen eigenen Sandkasten und eine Schaukel im Garten ist mehr als genug vorhanden. Gemeinsam mit den Nachbarskindern nutzen die Zwillinge diese grenzenlose und riesige Spielfläche ausgiebig. Eben diese idyllische Umgebung war das Hauptargument für das Ehepaar Oldemeier die Idee eines Neubaus gegen das Altbewährte und Bekannte einzutauschen – das Elternhaus von Stefan Oldemeier. „In einer Neubausiedlung weiß man leider nicht, wer rechts und links von einem baut“, resümiert der Bauherr. Doch nicht nur die Nachbarn überzeugen: „Innerhalb von fünf Minuten ist man mit dem Auto in der Innenstadt. Und auch die Nähe zu Familie und Freunden hat uns in der Entscheidung, in das Haus meiner Eltern zu ziehen, bestärkt. Die ganze Situation in sich war einfach rundum stimmig.“ 

 

Sie können den Artikel aus der BAUIDEE Nr. 6_2012 ganz bequem in unserem Online-Shop bestellen.

 

  Fotos:Stefan Fister

Architekt

Sieker Architekten
Dipl. Ing. Architekt Daniel Sieker
Siechenmarschstraße 8, 33615 Bielefeld
Tel. 0521 / 5600900, Fax 0521 / 56009020

www.sieker-architekten.de