Rauchmelder-Pflicht

Mehr Informationen zum Thema

Seite 2

Grafik: www.gev.de/Gutkes
Grafik: www.gev.de/Gutkes

Wo sind Rauchmelder sinnvoll?

 

"Zunächst einmal sollten sie in der Raummitte und mit einem Mindestabstand von 50 Zentimetern zur Wand angebracht werden", wie Stephan Cochanski, geschäftsführender Gesellschafter der Gutkes GmbH, im exklusiven Interview mit der BAUIDEE erklärt (das vollständige Interview finden Sie in der Ausgabe 1/2013).

 

Rauchmelder sollten darüber hinaus so positioniert sein, dass sie ihren Zweck erfüllen und Brandrauch frühzeitig erkennen können. Das bedeutet, dass natürlich in den Schlafräumen Rauchmelder vorhanden sein sollten. Außerdem sind Rauchmelder auf Fluchtwegen wie dem Flur oder dem Treppenabgang obligatorisch (vgl. Grafik). 

 

Eine Montage in Küche oder Bad bedarf besonderer Geräte, damit der dort häufig auftretende Wasserdampf keine Fehlalarme verursacht. Hersteller wie zum Beispiel Jung bieten entsprechende Modelle an. Dank modernem Zwei-Kammer-System können diese zwischen Wasserdampf und gefährlichem Rauch unterscheiden.Zudem schlägt die Bi-Sensor-Prozessor-Technologie auch bei auffälliger Hitzeentwicklung Alarm, was noch mehr Schutz verspricht.

Auch in der Küche können Rauchmelder sinnvoll sein
Foto: Jung

Linktipps

 

Gerade wenn wir schlafen, ist die Gefahr, von einem Brand überrascht zu werden besonders hoch. Denn im Schlaf ist der Geruchssinn im Grunde ausgeschaltet - wir nehmen die gefährlichen Rauchgase also überhaupt nicht wahr. Daher sterben die meisten Menschen bei einem Wohnungsbrand nicht an den Flammen, sondern sie ersticken an den Rauchgasen. Rauchmelder versprechen hier wirksamen Schutz.

 

  • Die unabhängige Initiative Rauchmelder retten Leben hat sich der  Aufklärungsarbeit in diesem Bereich verschrieben.
  • In dem kleinen Zeichentrickfilm Wie Herr Riecher lernte, Rauchmelder zu lieben greift die Initiative das Thema Geruchssinn auf und versucht die Menschen für die Gefahren der Rauchgase zu sensibilisieren. Der Film kann auf der Internetseite der Initiative oder bei YouTube angesehen werden. >>>hier geht's zum Film (Dauer: 01:58 min.)
  • Das Internetportal tectest.de hat einen Rauchmeldertest gemacht und dazu einen nicht ganz ernst gemeinten Fachbeitrag verfasst.
  • Die wichtigsten Maßnahmen, um sich vor Bränden und Verbrennungen zu schützen. Zusammengestellt vom Deutschen Grünen Kreuz