GELD & RECHT

Nachbarrecht: Kein Zoff am Zaun

Jeder, der nicht mutterseelenallein auf einer einsamen Insel lebt, kennt es: Wohnen Menschen in Nachbarschaft zueinander, kommt es beinahe zwangsläufig auch zu Ungereimtheiten zwischen ihnen. Tausende Fälle wollen jährlich vor Gericht ausgetragen werden. Lärmbelästigung, Grenzstreitigkeiten, Geruchsbelästigung in ihrer unterschiedlichsten Form sind nur die Spitze des Eisbergs in puncto Nachbarschaft.

 

Denn die eigenen Nachbarn kann man sich in der Regel nicht aussuchen. Auch wenn ein harmonisches Miteinander wünschenswert ist, ist es nicht immer möglich. Die gesetzlichen Regelungen zu kennen, kann hier vorbeugend wirken. Alles Wissenswerte in der BAUIDEE 04_2014, die Sie auch bequem in unserem Onlineshop bestellen können.

  Fotos: SV SparkassenVersicherung, Groja, sxc.hu_linder6580, LBS

Recht in Garten und Nachbarschaft

Buchtipp

 

Wie viel Lärm muss ich ertragen? Wie oft und wie lange darf gegrillt und gefeiert werden? Welchen Abstand müssen Bäume, Hecken und Sträucher zur Grundstücksgrenze haben? Was tun, wenn der Nachbarhund ständig bellt, Frösche quaken, Tauben gurren oder Katzen ausschwärmen? Was dürfen Kinder und was nicht? Wie setze ich meine Rechte durch, und wie wehre ich mich? Alle diese Fragen und viele weitere beantworten Prof. Dr. Robert Schweizer und Andrea Schweizer im Buch Recht in Garten und Nachbarschaft anhand von Fallbeispielen.

 

252 Seiten  12,95 Euro  Kosmos Verlag

ISBN: 978-3-440-11408-7