AUSSTATTUNG

Schiebetüren und Raumteiler: Leise Gleiter

Foto: Raumplus
Foto: Raumplus

Zwischen Küche und Esszimmer, zwischen Bad und Schlafzimmer, zwischen Wohnzimmer und Home-Office – Schiebetüren lassen sich problemlos anstelle von herkömmlichen Türen zwischen zwei Räumen einsetzen. Genauso gut eignen sie sich aber auch, um kleinere Bereiche eines Raumes abzuteilen, Regale verschwinden zu lassen und so Stauräume für Geräte oder begehbare Kleiderschränke zu schaffen. Waren Schiebetüren früher häufig Lösungen für beengte Wohnverhältnisse, unterstreichen sie heute durch ihre schlanke Bauweise die Großzügigkeit moderner Wohnstile. So haben variable Schiebetürensysteme in vergangenen Jahren ständig an Bedeutung gewonnen und sich als Lösungsvariante für Raumteiler, Schranksysteme und das Schließen von vorhandenen Durchgängen etabliert. Schiebetüren gibt es in ein- oder zweiflügeliger Ausführung, wahlweise auch mit festem Seiten- oder Oberlichtteil. Selbst ein Synchronbeschlag ist möglich: Ein Flügel wird geöffnet, der zweite öffnet sich automatisch zur Gegenseite. Auch als Gleittüren bezeichnet, eignen sie sich für Neubau und Modernisierung.

 

Diesen Beitrag können Sie bequem in unserem Online-Shop bestellen.