Freitragende Treppen: Mit Leichtigkeit nach oben

Bei Ein- oder Zweifamilienhäusern ist ein stilvolles Ambiente unabdingbar. Dabei vermitteln freitragende Treppen mehr Wohnqualität als massive Betontreppen. 

Besonders beliebt ist nach Herstellerangaben die freitragende Kenngott-Treppe. Foto: Kenngott
Besonders beliebt ist nach Herstellerangaben die freitragende Kenngott-Treppe. Foto: Kenngott

Sie planen eine umfangreiche Sanierung oder einen Neubau und sind noch auf der Suche nach einem modernen und ansprechenden Treppenmodel? Dann werden Sie höchstwahrscheinlich bei Kenngott mit seinem vielseitigen Produktprogramm fündig. Der Treppenhersteller bietet echte Alternativen zur vergleichsweise wuchtigen Betontreppe: Für künftige Immobilieneigentümer stehen 10.000 Treppenmöglichkeiten zur Auswahl, um aus der Wohnung ein individuelles Zuhause zu machen. Besonders beliebt ist nach Herstellerangaben die freitragende Kenngott-Treppe, die als offene, raumerweiternde Konstruktion zur Visitenkarte des Hauses wird. Um Beschädigungen zu vermeiden, werden während der Bauphase die Trittflächen und Kanten der Treppe mit einem beim Unternehmen vielfach bewährten und sehr robusten Bauschutz aus Holzwerkstoff geschützt. Der Einsatz einer Bautreppe kann so entfallen. Und auch das Thema Sicherheit kommt nicht zu kurz: Während am Ausbau eines vorbetonierten Treppenrohlings verschiedene, oftmals nicht aufeinander abgestimmte Gewerke beteiligt sind, gibt es bei Kenngott alles aus einer Hand: Bundesweit sorgen über 70 geschulte Partnerbetriebe für kompetente Beratung und Service vor Ort. Und weil eine Unterkonstruktion, die verputzt und gestrichen werden muss, bei einer freitragenden Treppe entfällt, lohnt sich auch hier der direkte Kostenvergleich. 

 

Weitere Informationen unter www.kenngott-epr.de.