Start der Heizsaison: Heizöl wird wieder teurer

Lange sahen Immobilieneigentümer keinen Grund, Ihre Heizungsanlagen auf moderne und vor allem umweltschonende alternative Energiequellen umzurüsten. Heizöl war günstig. Doch nun - pünktlich zum Herbst - steigen die Preise, so Experten des Onlineportals HeizOel24.de.

Eine Preissteigerung von 13 % innerhalb von zwei Wochen beim Heizöl - davon berichtet die Bild Zeitung in ihrer Ausgabe vom 12. Oktober 2016. So kosteten dem Bericht zufolge am 10. Oktober 2016 100 Liter Heizöl bei einer Liefermenge von 3.000 Litern 54,77 Euro und damit 6,44 Euro mehr als noch vor zwei Wochen. Seit dem Zwölf-Jahres-Tief von 35,22 Euro im Januar sei der Preis insgesamt um stolze 55 % gestiegen, so die Bild. Oliver Klapschuss von HeizOel24.de sagte gegenüber der Zeitung: "Seitdem die Erdölländer (Opec) vor zwei Wochen eine Drosselung der Fördermenge beschlossen haben, steigen die Preise. Der kalte Start in den Oktober verstärkt zudem die Saison-Nachfrage." Sinkende Preise seien daher seiner Prognose nach nicht zu erwarten.

 

Wie Sie "im Kleinen" einen Beitrag zum Umweltschutz leisten können, zeigen wir Ihnen im Spezial Heizung & Energie in der BAUIDEE Ausgabe 04_2016, die Sie auch ganz bequem in unserem Onlineshop unter shop.bauidee.de bestellen können. Hier stellen wir Ihnen moderne, hocheffiziente Lösungen aus dem Heizungstechnikmarkt vor. So können Sie den großen Worten auch Taten folgen lassen.