120 Jahre Baufritz: Ökohaus-Pionier lädt zum großen Jubiläums-Aktionstag

Ökohaus-Pionier Baufritz lädt ein zum Mitfeiern. Am Samstag, 01. Oktober 2016 feiert das Traditions-Unternehmen sein 120-jähriges Firmenbestehen mit einem großen Jubiläums-Aktionstag und einem bunten Rahmenprogramm. 

Baufritz – Der Ökohaus-Pionier seit 1896“, so heißt es im Claim des Allgäuer Holzbau-Experten. Der in Erkheim ansässige Holzbau-Experte hat sich von einer kleinen Dorfzimmerei zu einem international agierenden Holzbau-Unternehmen mit jährlich circa 70 Millionen Euro Umsatz und 300 Mitarbeitern entwickelt. Maßgeblich ausschlaggebend für diese Erfolgsgeschichte war die Entscheidung, die gesamte Produktion Ende der 1970er Jahre, komplett ökologisch auszurichten. Der Hintergrund: Gertrud Fritz, Ehefrau von Seniorchef Hubert Fritz, erkrankte - rückführbar auf Wohngifte - schwer an Krebs. Nach diesem tragischen Schicksalsschlag in der Familie Fritz,  begann Hubert Fritz sich mit alternativen, ökologisch einwandfreien Naturbaustoffen zu beschäftigen und Innovationen für ökologisch wohngesundes Bauen zu entwickeln. Nach und nach wurde die komplette Produktion umgestellt. So entstand das heutige Hightech-Natur-Produkt Voll-Werte-Haus: Hochwertige und individuell geplante Architektenhäuser aus Holz, welche die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse der Bauherren erfüllen und gleichzeitig höchste Ansprüche an gesundes, ökologisch einwandfreies Bauen mit modernem Design verbinden.

 

Am Samstag, 01. Oktober 2016 feiert das Traditions-Unternehmen, getreu dem Motto „Mit der Natur der Zukunft gewachsen“, am Firmenstammsitz in 87746 Erkheim/Allgäu sein 120-jähriges Firmenbestehen, mit einem großen Jubiläums-Aktionstag inklusive attraktivem Rahmenprogramm für Jung und Alt, von 10 bis 17 Uhr. Eingeladen sind alle interessierten aus nah und fern. 

Highlight ist ganz klar das neue Konzepthaus Haussicht, welches in enger Zusammenarbeit mit dem international renommierten Designer Alfredo Häberli entstand. Besucher dürfen sich auf ein visionäres Gebäudeensemble freuen, dessen Design und Ausstattung eindrucksvoll zeigt, wie nachhaltig und klimaschützend moderne Architektur sein kann. Natürlich können an diesem Tag auch alle weiteren Musterhäuser sowie das weitläufige Firmengelände samt Besucher-Zentrum HausSchneiderei und gläserner Holzbau-Manufaktur besichtigt werden. Bauinteressierte können sich in einer Bau-Info-Lounge beraten lassen, sich bei spannenden Vorträgen neue Ideen und Inspirationen holen oder bei den Bau-Experten zu den Themen „Baubiologie“, „Haustechnik“, „Gesundes Licht“ und vielem mehr informieren. Stündliche Produktionsbesichtigungen  warten mit spannenden Versuchen zum Mitmachen auf.  Auch für die kleinen Gäste wird der Tag bei Baufritz zum Erlebnis. Neben einer liebevollen Betreuung für Kleinkinder gibt es eine Kinder-Schreinerei oder eine Do-it-Yourself-Tour á la „Jugend forscht“. Eingerahmt von verschiedensten Musikgruppen, die das gesamte Firmengelände den ganzen Tag über in kleine Live-Stages verwandeln, steht zudem eine Baumpflanz-Aktion gemeinsam mit den Botschaftern für Klimagerechtigkeit von Plant-for-the-Planet auf dem Programm, Architekturstudenten informieren über das gemeinsame Flüchtlingsprojekt SurViva und Baufritz präsentiert sich als regionaler Arbeitgeber. Ein wenig Entspannung nach all dem Trubel findet man im Baufritz-Regio-Markt Genuss+Kunsthandwerk oder man lässt sich von einem kulinarischen Leckerbissen von TV-Koch Christian Henze verwöhnen. Abschließend sollen mit der Einweihung der Skulptur Samenkorn die gesammelten Wünsche der Gäste, auf dem Zukunftshügel, für die nächsten 120 Jahre versiegelt werden. 

 

Weitere Informationen unter www.baufritz.de