Tipp der Redaktion: "Kauf eines gebrauchten Hauses"

Der Kauf einer Bestandsimmobilie kann für Laien mit erheblichen Risiken verbunden sein. Worauf man achten sollte und wo Fallstricke drohen, erklärt die Verbraucherzentrale im Ratgeber Kauf eines gebrauchten Hauses, der jetzt in einer überarbeiteten Fassung erschienen ist.

Gut Informiert mit dem Ratgeber Kauf eines gebrauchten Hauses.   Foto: Verbraucherzentrale
Gut Informiert mit dem Ratgeber Kauf eines gebrauchten Hauses. Foto: Verbraucherzentrale

Wer sich beim Kauf seines Traumhauses von Äußerlichkeiten blenden lässt, muss das womöglich teuer bezahlen. Denn trotz Mini-Zinsen für die Finanzierung kann die Immobilie zur Maxi-Belastung werden, wenn der Check der „inneren Werte“ vernachlässigt wird. Werden etwa Bausubstanz oder Haustechnik zu optimistisch eingeschätzt, können die Kosten bei der Modernisierung explodieren. Einen Überblick über den Zustand des Wunschobjekts und Expertenwissen rund um die Sanierung verschaffen sich potenzielle Käufer mithilfe des Ratgebers Kauf eines gebrauchten Hauses der Verbraucherzentrale NRW.

 Das Buch begleitet Schritt für Schritt von der Besichtigung bis zum Kauf und hilft mit geldwerten Tipps rund um Vertrag und Finanzierung. Unterstützung gibt es zudem bei der Klärung des Sanierungsbedarfs wichtiger Bauteile wie Heizung, Fenster und Türen sowie der Frage, ob die Immobilie den Vorgaben der aktuellen Energiesparverordnung entspricht. Zahlreiche Checklisten bieten ein sicheres Gerüst für die genaue Prüfung des Hauses vom Keller bis zum Dach und die gut dokumentierte Übergabe des Objekts.

Der Ratgeber kostet 19,90 Euro und ist in den örtlichen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW erhältlich. Für zuzüglich 2,50 Euro für Porto und Versand wird er auch nach Hause geliefert.

 

Bestellmöglichkeiten:
Online-Shop: www.vz-ratgeber.de, Telefon: 0211 / 38 09-555, E-Mail: ratgeber@vz-nrw.de, Fax: 02 11 / 38 09-235, Post: Versandservice der Verbraucherzentralen, Himmelgeister Straße 70, 40225 Düsseldorf.