Überprüfungsarbeiten von Schornsteinfegern steuerlich absetzbar

Überprüft der Schornsteinfeger die Heizungsanlagen, konnten in den letzten Jahren nur die anteiligen Aufwendungen für Reinigungs- und Kehrarbeiten als haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich geltend gemacht werden. Die Wüstenrot Bausparkasse weist nun auf ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums hin, dass jetzt auch Prüf- und Messarbeiten der Schornsteinfeger steuerlich berücksichtigt werden.

Kosten für Reinigungs- und Kehrarbeiten von Schornsteinfegern konnten bisher zwar steuerlich geltend gemacht werden. Doch das Finanzamt berücksichtigt nur 20 % der Aufwendungen als haushaltsnahe Dienstleistungen. Prüfte der Schornsteinfeger gleichzeitig auch die Funktionsfähigkeit der Anlage, waren diese Kosten steuerlich nicht abzugsfähig. Der Bundesfinanzhof hat bereits mit Urteil vom 6. November 2014 (Az. VI R 1/13) entschieden, dass auch Kosten für die regelmäßige Überprüfung von Geräten und Anlagen als haushaltsnahe Dienstleistungen zu werten seien. Die Prüfung dient der Nutzbarkeit und erhöht die Lebensdauer von Anlagen. Nun erweitert auch das Bundesfinanzministerium den steuerlichen Abzug der Kosten für Schornsteinfeger (BMF-Schreiben vom 10.11.2015). Zukünftig können zusätzlich auch Kosten für Mess- oder Überprüfungsarbeiten einschließlich Feuerstättenschau als haushaltsnahe Dienstleistungen steuermindernd geltend gemacht werden.

 

www.wuestenrot.de