VPB: Wohngeld auch für Immobilieneigentümer

Es kann jeden treffen: Der Job ist weg und Haus oder Eigentumswohnung sind noch nicht abbezahlt. Ist dann die Immobilie schon verloren? Nein, beruhigt der Verband Privater Bauherren (VPB).

Sie werden krank oder der Arbeitsplatz ist plötzlich weg und Sie können die Ratenzahlungen für den laufenden Immobilienkredit nicht mehr (ausreichend) bedienen. Viele fürchten, dass das Haus oder die Wohnung nun zum Verkauf angeboten werden müssten, um die Restschuld doch tilgen zu können. Doch die Immobile ist nicht verloren, beruhigen die Experten vom VPB. Der sogenannte Lastenzuschuss hilft nicht nur Mietern, sondern auch Immobilienbesitzern, die ihr Haus oder ihre Eigentumswohnung selbst bewohnen und unverschuldet in Not geraten sind.Ob Sie Anspruch auf Wohngeld haben, also im Falle eines Falles zum Kreis der Berechtigten gehören und wie viel Geld sie bekommen, das hängt von drei Faktoren ab: der Anzahl der Haushaltsmitglieder, dem Gesamteinkommen und der Belastung vor allem durch den Baukredit. Der Zuschuss wird in der Regel für ein Jahr bewilligt, danach ist ein neuer Antrag erforderlich. Antragsformulare gibt es bei der zuständigen örtlichen Wohngeldstelle bei Kreis oder Kommune.


Weitere Informationen unter www.vpb.de.