Wand-Gas-Brennwertkessel: Effizient, platzsparend und umweltschonend

Wärme ist Wohlbehagen. Und wer in Heiztechnik investiert, wünscht sich die perfekte Lösung. Der Heizsystem-Spezialist Brötje verspricht mit dem neuen Wand-Gas-Brennwertkessel EcoTherm WGB-M EVO einen Alleskönner, wie ihn sich Bauherren wünschen.

Foto: August Brötje GmbH
Foto: August Brötje GmbH

Die Investition in eine neue Heizung soll sich lohnen: sie soll effizient und mit geringen Verbrauchskosten funktionieren, platzsparend und schnell eingebaut sein und natürlich die Umwelt schonen. Der Heizsystem-Spezialist Brötje will nun den Beweis liefern, dass es all diese Vorteile in einem Gerät vereint gibt. 

Während bei herkömmlichen Anlagen Energieverluste von 35 % möglich sind, soll die Brötje-Gas-Brennwerttechnik nach eigenen Angaben eine nahezu 100-prozentige Nutzung der anfallenden Wärme erzielen. Der Wasserdampf entweicht bei dieser Technik nicht durch den Schornstein, sondern wird als zusätzliche Wärmequelle genutzt. Das reduziert Emissionen auf ein Minimum und die Heizkosten um bis zu 16 %. Dadurch arbeitet das Gerät extrem wirtschaftlich, der Normnutzungsgrad beträgt 109 %, so der Hersteller weiter.

Der Platzbedarf des Brennwertkessels soll hingegen möglichst gering sein. Diesem Wunsch erfüllt der Brötje EcoTherm WGB-M EVO 20 G mit der wandhängenden, kompakten Bauweise. Das Gerät ist dabei mit individuell wählbaren Heizleistungen von 2,9 bis 110 kW verfügbar. Die Wärme wird zudem noch effizienter, schneller und wirtschaftlicher in Betrieb genommen dank eines integrierten zweiten Mischerheizkreises mit einer weiteren stufenlos geregelten Hocheffizienzpumpe.

Um sich den wandelnden, individuellen Ansprüchen der Kunden anzupassen, wurden Optionen wie Trinkwarmwasserbereitung, Fußbodenheizungen oder regenerative Energieformen berücksichtigt und alle notwendigen Anschlüsse integriert. So kann das Heizsystem nicht nur schnell eingebaut, sondern ohne großen Installationsaufwand auch nach eigenen Wünschen ergänzt werden. Der Heizkessel ist für Erd-, Flüssig- und Bio-Erdgas geeignet und deckt somit das gesamte Spektrum der verfügbaren Energieträger ab. Überzeugen wird diese Brötje-Innovation alle Umweltbewussten aber nicht nur wegen der Biogas-Option. Das Gerät weist zudem sehr niedrige Emissionen auf und liegt damit weit unterhalb der Grenzwerte, so das Unternehmen.


Weitere Informationen unter www.broetje.de.