Sonnensegel als architektonische Stilmittel

Sonnensegel schützen effektiv vor der sommerlichen Hitze und spenden wohltuenden Schatten. Wenn die Sonnensegel durch ihre elegante Formgebung mit der vorhandenen Architektur des Hauses harmonieren, so wie C4sun steht einer Verschattung des heimischen Wohlfühlraumes nichts mehr im Wege.

Foto: C4sun
Foto: C4sun

Formschön und stabil: Neben der rechteckigen Verschattung erschließt sich durch eine Ellipsen- oder Trapezform eine attraktive Wechselwirkung zwischen den eigenen vier Wänden und dem Design des Segels, das schon mehrfach preisgekrönt wurde, so der deutsche Sonnensegel-Hersteller C4sun. Der Clou an den Verschattungsprodukten: Das Sonnensegel bleibt immer in Form. Dafür sorgt die Oberflächenspannung des Tuchs – es fährt nicht flach aus, sondern biegt sich stabil nach oben, beschreibt der Hersteller die Technik. Sobald es elektronisch ferngesteuert ausfährt, entsteht eine elegante Wölbung, die den angenehm heimeligen Raum überdacht – selbst wenn es regnet. So bleibt das Segel selbst nach Windböen faltenfrei, durch die ausgeklügelte Technik kann es weder flattern noch schlagen und bleibt dadurch erstaunlich leise, verspricht C4sun. Auf regelmäßige Windstöße reagiert das Segel sensorgesteuert und rollt sich automatisch ein. Handarbeit und erstklassige Materialien sollen das ansprechende Design ergänzen.

Eine Überzeugung des Unternehmens: Wegweisende Funktionalität und erstklassiges Design müssten Hand in Hand gehen. So wurde der Hersteller zwei Jahre nach seiner Gründung bereits mit Award „Red Dot: Best of the Best für wegweisende Gestaltungsleistungen und im Folgejahr mit dem R+T Innovationspreis 2015 Sonderpreis Design ausgezeichnet.


Weitere Informationen gibt es unter www.c4sun.de.