Heizung des Grauens gesucht

Fürchten Sie sich vor dem Gang in den Keller, weil dort ein energieverschlingendes Heizungsmonster hockt? Dann greifen Sie jetzt zur Kamera und machen Sie beim Primagas Fotowettbewerb mit. Zu gewinnen gibt es Zuschüsse für eine neue Flüssiggas-Heizanlage in Höhe von bis zu 5.000 Euro.

Beim Gedanken an den Beginn der Heizperiode schlottern vielen Hauseigentümern bereits jetzt die Knie - nicht vor Kälte, sondern aus Angst vor der nächsten Heizkostenabrechnung. Das Zittern ist umso größer, je älter die Heizung ist. Denn veraltete Technik ist häufig Grund für unnötig hohe Kosten. "Im Vergleich zu einer in den 1990er-Jahren eingebauten Ölheizung sind die Energiekosten bei einer modernen Gasbrennwerttherme um bis zu 30 % niedriger", sagt Thomas Landmann, Verkaufsdirektor beim Flüssiggasversorger Primagas,. 

Jetzt bietet Primagas Hausbesitzern und Gewerbetreibenden die Chance, ihr energiefressendes Heizungsmonster zu vertreiben: mit dem Primagas Fotowettbewerb Heizungs-Horror Picture Show. Zu gewinnen gibt es Zuschüsse zu einer neuen flüssiggasbetriebenen Heiztherme in Höhe von 2.000, 3.000 oder 5.000 Euro.

Und so nehmen Sie teil: Laden Sie bis zum 19. Oktober 2014 ein Foto ihrer Heizung auf www.heizungs-horror-picture-show.de hoch. Fotografieren Sie die Heizung gut sichtbar: Nutzen Sie beispielsweise gruselige Accessoires, um ihr "Monster" noch furchteinflößender aussehen zu lassen.

Anschließend können alle Internetnutzer vom 20. bis 31. Oktober 2014 können unter www.heizungs-horror-picture-show.de über die schaurigsten Heizungen Deutschlands abstimmen. Aus den fünf Fotos mit den besten Bewertungen wählt eine Primagas-Jury die drei Sieger aus. Diese werden am 3. November 2014 auf der Homepage von Primagas bekanntgegeben.