REPORTAGEN

Der Trick mit der Ziehharmonika

Liebevoll und charmant wurde das hundert Jahre alte Haus restauriert, dann wurde die knappe Wohnfläche mit einem puristischen, modernen Anbau erweitert. Der scheinbare Widerspruch bringt den historischen Charakter des Altbaus nun besonders gut zur Geltung. "Sanieren heißt heilen", erklärt der Architekt Stephan Fabi. Dementsprechend zeigt sich der schlichte Sattelbau mit mittigem Zwerchgiebel heute wieder mit seineen ursprünglichen Fassadenproportionen und Detailausführungen. Sie entsprechen zwar nicht zwangsläufig exakt dem Ursprungszustand, sind jedoch historisch adäquat. Besonderes Highlight des Hauses ist die Verbindung zwischen Bestand und Anbau. Als "Ziehharmonika" bezeichnet der Architekt seine Konstruktion, die die beiden Gebäudeteile miteinander verbindet.

 

Diese Reportage aus der BAUIDEE Nr. 2_2011 können Sie bequem in unserem Online-Shop bestellen.


 

Fotos: Johannes Kottjé

Architekten

fabi architekten BDA

Stephan Fabi

Flockengasse 10

93047 Regensburg

mail(at)fabi-architekten.de

www.fabi-architekten.de