REPORTAGEN

Vom Altbau zum Energiesparhaus

Es war einmal, vor langer Zeit und vor der ersten Energiekrise, da machten sich Baufamilien und Architekten kaum Gedanken über die Energieeffizienz eines Hauses, weil die Kosten überschaubar waren. Der Liter Heizöl kostete sechs Pfennige – heute umgerechnet drei Cent – und Strom war so billig, dass man Häuser damit heizte. Aus heutiger Sicht unvorstellbar, dabei ist es noch gar nicht so furchtbar lange her.

 

Als sich Eva und Bodo Wiegand entschlossen, das von den Eltern geerbte Haus aus dem Jahr 1971 selbst zu nutzen, standen entsprechend umfangreiche Sanierungsarbeiten an. Aus dem düsteren und schlecht gedämmten Ziegelbau, der vor allem ins Untergeschoss nur wenig Licht ließ, sollte ein modernes, freundliches und helles Wohnhaus werden. Wie es gelang es zu einem wohnlichen Energiesparer umzubauen, zeigen wir in der BAUIDEE 03_2014, die Sie auch in unserem Online-Shop bequem nach Hause bestellen können.

Fotos: Dietmar Blome

Architekten:

 

Architekturbüro team 3

Dragonerstraße 38, 26135 Oldenburg

Tel. 0441/27431

www.team-3.de